Marktfest – Europäische Meile

Marktfest 2006

Internationales Flair beim Marktfest

ETTLINGEN: Rund 40.000 Besucher in der Altstadt / Erneut europäische Meile

Auch in «einer mittlerweile 26. Auflage hat das Ettlinger Markt­fest nichts an Attraktivität eingebüßt. Rund 40.000 Besucher amüsierten sich am vergangenen Wochenende wieder in der Alt­stadt rund um das Schloss. Einzi­ger Wermutstropfen blieb das Wetter, das sich in diesem Jahr nicht von seiner besten Seite zeigte und sich dem des bisheri­gen Augusts anpasste.

Auch in diesem Jahr setzten die Ettlinger wieder auf Internationali-tät. Vor dem Schloss wurde dazu eine „europäische Meile” aufge­baut. Hier präsentierten die Partner­städte Epernay, Middelkerke, Clevedon und Gatschina, sowie das befreundete Menfi an insgesamt fünf Ständen kulinarische Köstlichkeiten aus ihrer Heimat. Eben alles das, was laut Ettlingens ehemaligem Bürgermeister Erwin Vetter zu jedem Fest gehört: Wurst, Weck und erlesene Weine aus den drei Ländern Frankreich, Italien und Russland. Durch die erneute Einbindung der Partnerstädte in das Fest will die Stadt Ettlingen die hohe Bedeutung ihrer Partnerstädte hervorheben. Direkt neben der „europäischen Meile” hat der Briefmarkenverein Ettlingen sein Quartier bezogen und auch hier freut man sich über das Mitwirken der Partnerstädte, zu denen der Verein seit langer Zeit die Kontakte hält und pflegt. „Wir reisen regelmäßig in die einzelnen Städte, wodurch sich natürlich inzwischen auch private Kontakte ergeben haben”, erläutert Vorstandsmitglied Adolf Hurst.

Neben den mehr als 80 Vereinen,  die mit ihren Ständen und durch die Hilfe von rund 2.000 Aktiven den größten Teil ihres Jahresbudgets erwirtschaften, konnten die Besucher im Rahmen eines Marktfest-Quiz’ ihr Wissen unter Beweis stellen, zahlreichen Bands auf den verschiedenen Musikbühnen lauschen oder auf dem Künstlerhandwerkermarkt im Schloss vorbeischauen. Dort boten zahlreiche Künstler ihre Werke an – von der Malerei bis hin zur Näherei.