Vladislav Palamarchuk gewinnt beim Albgauturnier

PUNKTSIEG: Vladislav Palamarchuk (rechts) aus Gatschina besiegte im Finale beim Albgauturnier den Konkurrenten Kenen Hrnic vom TTC Forchheim.

Vladislav Palamarchuk ist zurückhaltender Junge, dem man seine 13 Jah­re aufgrund seiner zierlichen Erscheinung nicht auf den ersten Blick ansieht. An der Tischtennisplatte aber entwickelt der schlaksige Rotschopf aus Gatschina – der russischen Partnerstadt von Ettlingen – ein Tempera­ment, dem seine Gegner meist kaum etwas entgegenzusetzen haben. So war es nicht verwunderlich, dass Palamarchuk seine Altersklasse „Jungen  U 15″ am ersten Tag des vom TTV Grün-Weiß Ettlingen veranstalteten 41. Albgauturniers in der Albgauhalle nahezu nach Belieben dominierte. Zwar verlangte Kenan Hrnic vom TTC Forchheim dem Russen im Finale alles ab, doch am Ende behielt dieser mit 3:2-Sätzen knapp die Oberhand und durfte sich von seinen Eltern und den zahlreich erschienen Mitgliedern der Deutsch-Russischen Gesellschaft Ettlingen zum Sieg beglückwünschen lassen. „Um ihrem Sohn die Teilnahme am Turnier zu ermöglichen, hat die Familie eine knapp 24-stündige Anreise in Kauf genommen“, erklärte der Vorsitzende der Gesellschaft Gerhard Laier.

Grund, sich zu freuen hatte auch Fabio Bianzano vom TTV Ettlingen, der bei den „Jungen U 11″ mit seinem Partner den Doppelwettbewerb gewann und im Einzel Dritter wurde. Drei strapaziöse Tage liegen noch vor den Veranstaltern des Traditionsturniers, das am Sonntag mit der hochklassig besetzten Damen- und Herrenkonkurrenz seine Fortsetzung findet. Heute werden an den 20 Platten ab 15 Uhr die Sieger der 27. Ettlinger Stadtmeisterschaften in den Bereichen Schüler, Mädchen, Jungen und Senioren der Kategorie „Aktive“ ermittelt. Für die Hobbyspieler den Bereichen Schüler, Mädchen und Junioren sowie Herren, Senioren und Damen wird es 15 beziehungsweise 16.30 Uhr ernst.

Am Samstag kämpfen dann ab 10 Uhr die Damen und Herren um Meisterehren. Für einen geregelten Ablauf sorgen an den vier Veranstaltungstagen etwa 40 freiwillige Helfer. Einen besonderen Dank richtete der Vorsitzende des TTV, Christian Gerwig, an die Stadt Ettlingen: „Die Zusammenarbeit war hervorragend. „Innerhalb kürzester Zeit waren die vereisten und verschneiten Zufahrtswege zur Halle geräumt, sodass die Teilnehmer den Spielort gefahrlos erreichen konnten.“ Einen kleinen Strich durch die Rechnung machte den Veranstaltern das Wetter aber dennoch: „Aufgrund der vielerorts vereisten Straßen haben einige Vereine kurzfristig abgesagt“, sagte TTV-Ehrenvorsitzende Gerhard Berger, der sich die Leitung der Stadtmeisterschaft des Albgauturniers mit Rainald Knaup und Christian Gerwig teilt. Wer noch an den Stadtmeisterschaften teilnehmen möchte, hat die Möglichkeit, sich bis eine halbe Stunde vor Beginn der jeweiligen Konkurrenz direkt in der Halle anzumelden. Voraussetzung ist ein Wohnsitz in Ettlingen.

Гатчина-ИНФО от 13.01.2011

Гатчина и Эттлинген: новые очертания дружбы
6-9 января в немецком городе-побратиме Гатчины Эттлингене прошел традиционный турнир по настольному теннису.
Турнир имеет большую историю и проходил в 41 раз, поэтому собрал около 300 спортсменов и любителей в разных возрастных категориях. Единственным участником из России был 13-летний спортсмен из Гатчины Владислав Паламарчук. Он достойно защитил честь родного города, став победителем в личном разряде и бронзовым призером в парном разряде в возрастной категории до 15-ти лет, а также победив в группе С среди любителей. Финал в группе С закончился около полуночи, победе Владислава Паламарчука над немецким теннисистом со счетом 3:2 по партиям рукоплескал весь зал, и в том числе члены немецко-русского общества Эттлингена во главе с Герхардом Лайером. После обоих удачных финалов Владислава местная газета подчеркивала, что этот спортсмен представляет русский город-побратим Эттлингена Гатчину и что отношения двух наших городов приобретают новые очертания.  

Школьник из Гатчины стал призером турнира по настольному теннису в Германии

В Эттлингене (Германия) состоялся традиционный турнир по настольному теннису, в котором принял участие 13-летний спортсмен из Гатчины Владислав Паламарчук.
Турнир проводится с 
1970 года. В нынешних соревнованиях приняли участие около 650 спортсменов и любителей разных возрастов.

Владислав Паламарчук, воспитанник гатчинской детской юношеской школы №3, стал победителем в личном разряде и бронзовым призером в парном разряде в возрастной категории до 15 лет, а также победил в группе «С» среди любителей над немецким теннисистом со счетом 3:2 по партиям.

Эттлинген с 1992 года является городом-побратимом Гатчины.