Weihnachtsmarkt 2004 und 2005

Treffen mit OB Büssemaker am Stand der DRG 06.12.2004

 

Kunsthandwerkliches aus Gatschina

(Freitag, 3.12. – Dienstag, 7.12.2004)

Die Deutsch-Russische Gesellschaft bedankt sich bei allen Bürgern aus Ettlingen und Umgebung, die zwischen dem 3. und 7. Dezember beim Ettlinger Weihnachtsmarkt am Stand der DRG Artikel aus Russland gekauft haben und Interesse an unserer Arbeit gezeigt haben.

Frau Erofeeva und Frau Akimova sind inzwischen wieder nach Gatschina zurück gekehrt. Vom Erlös können einige Bedürftige in unserer Partnerstadt unterstützt werden. Darüber werden wir noch Näheres berichten.

An den 5 Tagen konnten Waren im Werte von 2.246 € verkauft werden, dazu kamen noch Spenden in Höhe von 61 €. (Zum Vergleich 2003:  Umsatz an 6 Tagen 2.579,10 € zuzüglich 67,50 € Spenden).

Ein Teil des Erlös kommt auch dem Deutsch Unterricht im Büro der RDG zugute. Interessant dazu eine aktuelle Abstimmung  in Gatschina über das Erlernen von Fremdsprachen. Gatschina pflegt Partnerschaften auch zur schwedischen Stadt Eskilstuna und zur finnischen Stadt Espoo bei Helsinki.
Englisch 71%, Deutsch 10%, Finnisch 3%, Schwedisch 2 %, sonstige oder keine 14%

Weihnachtsmarkt 2005

Wir bedanken uns bei allen Bürgern aus Ettlingen und Umgebung, die zwischen dem 9. und 13. Dezember beim Ettlinger Weihnachtsmarkt am Stand der DRG Artikel aus Russland gekauft haben und Interesse an unserer Arbeit gezeigt haben.

Frau Erofeeva und Frau Bystrova sind inzwischen wieder nach Gatschina zurück gekehrt. Vom Erlös können einige Bedürftige in unserer Partnerstadt unterstützt werden. Darüber werden wir noch Näheres berichten. Ein Teil des Erlöses kommt auch dem Deutsch Unterricht im Büro der RDG zugute.

An den 5 Tagen konnten Waren im Werte von 1.814 € verkauft werden, dazu kamen noch Spenden in Höhe von 75 €. (Zum Vergleich 2004:  2.246 € , 61 € Spenden).

Ein wichtiger Aspekt unserer Arbeit ist, dass Mitglieder unserer Partnergesellschaft die ehrenamtliche Tätigkeit bei uns kennen lernen und ihre Erfahrungen in der Partnerstadt Gatschina anwenden.

Wir danken Frau Schmieder und Frau Vogt-Henninger vom Albert-Stehlin Haus für die Führung am 8.12. Frau Bystrova leitet in Gatschina ein Heim für betreutes Wohnen und war sehr interessiert an der Ettlinger Einrichtung.

Dank an die Stadt Ettlingen, Frau Petzold-Schick, die die Gäste am 9.12. im Rathaus empfing.

Wie lebendig der persönliche Kontakt zwischen beiden Partnerstädten ist, zeigt sich auch dadurch, dass ein ganzer Koffer gefüllt mit Briefen und kleinen Geschenken zwischen Ettlingen und Gatschina ausgetauscht wurde.