Hilfslieferung 1992 nach Krasnodar statt Gatschina