Reisepläne

Aktuell plant die DRG Ettlingen keine Reise

 

Info Bulletin des Deutsch-Russischen Forums vom 16.04.2021


Update der Einreisebeschränkungen in die Russische Föderation

Das Auswärtige Amt berichtete Mitte der Woche darüber, dass mit Erlass vom 1. April 2021 die Regierung der Russischen Föderation beschlossen habe, die im vergangenen Jahr verhängten Einreisebeschränkungen für deutsche Staatsangehörige und Personen mit deutschen Daueraufenthaltstiteln aufzuheben. Das bedeutet, dass diese Personen in die Russische Föderation einreisen dürfen, wenn
  • sie ein gültiges russisches Visum für die Russische Föderation besitzen und
  • sie auf dem Luftweg einreisen. Die Land- und Seegrenzen sind weiterhingrundsätzlich geschlossen
Es liegen den deutschen Auslandsvertretungen keine Informationen vor, wann die Auslandsvertretungen der Russischen Föderation wieder Visaanträge entgegennehmen. Diese Rücknahme der Einreise-beschränkungen u. a. für deutsche Staatsangehörige hat auch Folgen für die Personen, deren russische Aufenthaltstitel abgelaufen sind und die sich noch immer in der Russischen Föderation aufhalten.

Die bislang bestehende Kulanzregelung für ausländische Staatsangehörige, die ihre russische Visa überziehen, findet für deutsche Staatsangehörige mit Inkrafttreten der Aufhebung der bisherigen Reisebeschränkungen keine Anwendung mehr. Deutsche Staatsangehörige, deren russische Visa abgelaufen sind und die sich noch immer in der Russischen Föderation aufhalten, müssen sich innerhalb von 90 Tagen nach Bekanntmachung der Verordnung zur Aufhebung der Reisebeschränkung um eine Verlängerung des Visums bemühen. Diese Frist beginnt am 1. April 2021.

Impfmöglichkeiten für Ausländer

Die Deutsch-Russische Auslandhandelskammer berichtet in dieser Woche über Impfmöglichkeiten für Ausländer in Russland. Eine gesetzliche Grundlage, die die Vergabe von Corona-Impfstoffen an Ausländer reguliert, bestehe bisher nicht. Es gibt zahlreiche Erfahrungsberichte von ausländischen Staatsbürgern, die in Russland mit dem Corona-Impfstoff Sputnik V geimpft worden sind. Offenbar ist es inzwischen aber nicht mehr möglich, sich als Ausländer in staatlichen Kliniken oder an öffentlichen Impfstellen wie dem Kaufhaus GUM impfen zu lassen.
 

Eurowings in Richtung Südrussland

Die Lufthansa-Tochter Eurowings fliegt nach eigenen Angaben ab Sommer erstmals Ziele in Russland an. Wie die Billigfluggesellschaft mitteilte, bietet sie ab 19. bzw. 24. Juli Direktverbindungen von Düsseldorf nach Krasnodar (Montag und Freitag) und Jekaterinburg (Samstag) an.